Garichtisee GL, 03.06.2019

Endlich ein Bergsee, der sich vom Eis befreit hat...

 

Ich (Kevin) habe heute wohl gefühlte 100-mal den Köderwechsel gemacht bis der Erfolg passierte. Teils waghalsiges Überqueren von Schneefeldern war notwendig, um die verheissungsvollen Spots zu erreichen. Die eine Stelle interessierte mich von Anfang an. Kunstköder beiseite gelegt und den Butz montiert, bekam ich den erhofften, heftigen Biss, welcher gleich voll in die Bremse ging. Schlussendlich durfte ich eine wunderschöne, wildgewachsene 45iger Seeforelle als meine Beute bezeichnen.

Ausdauer wird zum Glück zwischendurch auch mal belohnt.

 

Es war ein herrlicher Fischerausflug in fantastischer Berglandschaft.

Wägitalersee

Ojee....Unsere Geduld wird hart auf die Probe gestellt. Die Bergseen ab 1800 M.ü.M. sind immer noch nicht erreichbar und mit dickem Eis überzogen.....

 

Der Wägitalersee ist deshalb eine willkommene Ausweichmöglichkeit. Die Fischerei ist im Moment nicht sehr spannend. Die Saiblinge machen sich rar und die Namay's zeigen sich gar nicht. Einzig die Egli sind auf Kollisionskurs und beissen wie verrückt. Und dann natürlich die Regenbögler - die sind allzeit bereit.

 

Wir hoffen endlich auf anständiges Sommerwetter, damit wir unsere Ausflüge an die Schweizer Bergseen starten können.

Wägitalersee, Eröffnungswoche ab 16.04.2019

Die nachfolgenden Bilder geben einen Eindruck von den erlebnisreichen und wunderschönen Eröffnungstagen am Wägitalersee. Wunderschöne Fische, darunter auch ein makelloser Namaycush und eine kapitale 55iger Regenbogenforelle konnten wir überlisten.

 

Stefan Blaser (derjenige mit der 55iger Refo) ist unser neues Gruppenmitglied bei mountainfishing.ch. Herzlich willkommen und Petri heil.

Lungerensee, 24.02.2019

Wir konnten dem Reiz nicht widerstehen und besuchten heute erneut den Lungerensee. Wir hatten vor einer Woche gut gefangen - Mal schauen, ob es heute wieder klappt.

Weit gefehlt! Wir waren zu Dritt (Kevin, Stefan und Güst) und versuchten fast sämtliche Kunstköder und Löffel aus. Schlussendlich konnte nur Kevin seine Regenbögler feumern. Stefan und ich (Güst) gingen trotz unseren kreativen Anglermethoden leer aus.

Es war trotzdem ein herrlicher Tag am Wasser. Wir können es auch kaum erwarten, die Schweizer Bergseen zu besuchen um dort zu fischen.

Lungerensee, 17.02.2019

Schon lange hatte ich (Güst) geplant, am Lungerensee einen kleinen Fischerevent mit meinen Anglerkollegen durchzuführen. Die Terminfindung war aber so schwierig, dass ich spontan mit Sohnemann Kevin, an diesem herrlichen Sonntag, den Lungerensee besuchte. Die Fischerei war spannend und die Regenbögler extrem kämpferisch. Nebst den "normalen" Refo's konnten wir auch zwei Grössere an Land ziehen.

Der Lungerensee-Besatz verdient ein Kompliment! Die Fische sind richtig schön und kerngesund. Ein Besuch im Fischerparadies Lungerensee lohnt sich immer!